Seine Heiligkeit der 41. Sakya Trizin

Seine Heiligkeit der 41. Sakya Trizin, 1945 in Tibet geboren, ist das Oberhaupt der Sakya−Schule, einer der vier Hauptschulen des tibetischen Buddhismus. Er gehört der weit zurückreichenden und herausragenden Khön−Familie an, deren Ursprung in die Anfangszeiten von Tibet reicht. Schon sehr früh wurde Er offiziell von der tibetischen Regierung für den Sakya−Thron auserwählt. 1959, kurz bevor Er Tibet verließ, wurde Seine Heiligkeit im Alter von 14 Jahren inthronisiert.

In den Jahren 1974 und 1979 kamen seine beiden Söhne Dungsay Ratna Vajra Rinpoche und Dungsay Gyana Vajra Rinpoche zur Welt. Mit Erfolg hat es sich Seine Heiligkeit zur Aufgabe gemacht, die Sangha zu vereinen, den Hauptsitz der Sakya−Schule wieder zu etablieren und eine tibetische Gemeinschaft für die in der Sakya−Tradition praktizierenden Laien im Exil zu schaffen. Er hat zahlreiche Zentren und Klöster auf der ganzen Welt und besonders in Indien gegründet, wie das dortige Sakya College als das Haupt−Sakya−Kloster, das Nonnenkloster und diverse Schulen.

Trotz der schwierigen Bedingungen im Exil arbeitet Seine Heiligkeit unermüdlich und mit Erfolg für die Bewahrung und Wiederherstellung des reichen und tiefgründigen Erbes der Sakya−Tradition. Zusätzlich zu dieser großen Verantwortung hat Er selbst Meditations−Rückzüge über Haupt− und Neben−Gottheiten der Sakya−Linie durchgeführt und zahlreiche Einweihungen gegeben (u.a. drei Mal die gesamte Sammlung der Sadhanas). Weiters hat Er viele Texte verfasst und die umfangreichen Lam Dre − Belehrungen in Indien, Europa und Amerika elf Mal erteilt.

Seine Heiligkeit ist nicht nur ein leuchtendes Beispiel für Seine tibetische Gemeinschaft, sondern Er wirkt auch aktiv für die Ausbreitung des Dharmas durch Seine wiederholten Belehrungs−Reisen in der ganzen Welt. Für Seine glücklichen Schüler ist Er wirklich eine unerschöpfliche Quelle an Weisheit und Mitempfinden. Seine Heiligkeit hat seit 1978 acht Mal Sakya Tsechen Ling (Frankreich) besucht, um kostbare Belehrungen zu erteilen, davon zwei Mal den Lam Dre, sowie die Elf Yogas der Vajrayogini. Im November 2006 hatte unser Institut die grosse Gelegenheit, Seine tiefgründigen Belehrungen zu empfangen, die er nach einem langen Rückzug gegeben hat.

Wir waren sehr glücklich, auch Seine Eminenz Gyana Vajra Rinpoche, einen bedeutenden Lama der Khön−Linie zu empfangen. Sein großes Wissen ist das Ergebnis seines Studiums am Sakya College und der Ausbildung durch seinen Vater, Seine Heiligkeit Sakya Trizin.


Sehen Sie auch die Webseite von Seiner Heiligkeit Sakya Trizin.